top of page

POSITIONIERUNG: MEHR ALS NUR EIN SMARTER MARKETING PITCH

Aktualisiert: 21. März 2023

Du musst dich spitz positionieren sonst wird das nichts - warum es bei deiner Positionierung oft mehr auf deine Erfahrung und dein Herz ankommt, als auf so manch schlauen Marketing Pitch erfährst du im heutigen Blogartikel.


Lena Moroselia | POSITIONIERUNG
















POSITIONIERUNG: MEHR ALS NUR EIN SMARTER MARKETING PITCH

Als Unternehmensberaterin sehe ich immer wieder wie überfordert Menschen sind wenn es um das Thema Positionierung geht. Dabei ist gerade die Positionierung so ausschlaggebend für deine Verkaufserfolge. Sie gehört zwar zu den Basics ist aber das am häufigsten vernachlässigte Thema. Deshalb wird das bei JUMPSTART- Ins Online Business, verdiene deine ersten 1000€ Online. Auch detailliert behandelt, solltest du tiefer ins Thema einsteigen wollen.


Du merkst übrigens ob du positioniert bist, wenn du gefragt wirst, was du tust.


Denn genau jetzt kommt es darauf an, dass die anderen Menschen sofort verstehen was du machst und noch viel wichtiger: sie müssen in der Lage sein zu entscheiden ob es für sie interessant bzw relevant ist oder nicht. Wenn diese Entscheidung ausbleibt, weil sie deinen Positionierung nicht verstehen kommt nie zum kauf.


Um als Mensch, Menschen zu erreichen sind sowohl deine Positionierung als auch deine Anti-Positionierung eines der wichtigsten Schlüssel. Deshalb erfährst du am Ende 3 Tipps, die auch mir geholfen haben, als ich 2020 mit meiner Positionierung gestartet bin, die sich zugegeben immer wieder verändert hat.

Wie gehst du das Thema mit der Positionierung nun am besten an, bist du in Themen tätig wie: Selbstliebe, Selbstvertrauen, Urvertrauen, Harmonie, Fülle, Energetisches marketing oder in die eigene Kraft kommen. Dann stehst du häufig vor besonderen Herausforderungen.


Wenn du dir nun mit Hilfe deines Verstandes einen smarte Marketing Pitch als Positionierung wählst, die beispielsweise mit: Ich helfe[Zielgruppe] dabei [Problem] loszuwerden. Dann hören sich deine Positionierungssätze ungefähr so an:


"Ich helfe Frauen dabei, ihre emotionalen Blockaden zu lösen!"

„Ich helfe Frauen dabei, ihr Leben selbstbestimmt zu leben!“

"Ich helfe Frauen dabei, in ihre Kraft zu kommen!"

"Ich helfe Frauen dabei, zu mehr selbstliebe!“


Neben der Tatsache, dass diese sich ein wenig langweilig anhören, verstehen auch noch die Wenigsten was du genau machst. Vorallem als weibliche Coach neigt man hin und wieder dazu, das eigene ultra feminine - Helfer-Syndrom zu füttern.




MAN WILL JA NUR DAS ALLERBESTE FÜR DEN EIGENEN KUNDEN


Und versteh mich bitte nicht falsch, es ist super wichtig Menschen dabei zu helfen, ihre emotionalen Blockaden zu lösen, sich selbst zu lieben, in die eigene Kraft zu kommen. Ja das ist wichtig!

Wahrscheinlich macht das auch den Großteil eines jeden Coachings aus. Doch es gibt ein großes Problem bei dieser Art der Positionierung.


Kein Mensch liegt nacht sim Bett und sagt sich:

"Oh man, yes! Heute! Ich will mehr Selbstliebe! Dafür gebe ich morgen 10.000€ aus!"

„Morgen will ich in meine Kraft kommen, dafür gebe ich sofort 6000€ aus!“

„Ich hab echt viele Blockaden die muss ich morgen lösen, dafür zahle ich einem Coach 15.000€. Sofort!“


Hm, ich denke du verstehst was ich meine, denn wir wissen gar nicht so genau was das eigentlich bedeuten soll. Selbstliebe. Und wie ist das mit den Dingen die wir nicht so richtig kennen? Genau, sie betreffen uns nicht. Denn wenn doch, dann wüßten wir sie ja.


Und nun, das Tun?

Zum Glück gibt es dafür eine einfache Formel! Selbstliebe, Selbstvertrauen, eigene Kraft, energetische Heilung, Leichtigkeit im Leben, all das klingt irgendwie toll. Aber, jetzt 10.000 € oder mehr dafür hinlegen? I doubt it


Bevor wir diese Fragen klären möchte ich dir heute einen neuen Impuls mitgeben, denn ich bin mir ziemlich sicher gerade wenn du Coach geworden bist dann gab es in deinem Leben irgendwo einen Auslöser, eine Situation die vorher nicht da war. Etwas das dich womöglich leiden lies und ein Problem schuf wo vorher keins war, mit dem du umgehen musst.



DIE EIGENEN ERFAHRUNGEN MIT DEM EIGENEN SCHMERZ



Vermutlich war es nicht leicht damit umzugehen, weder mit dem Gefühl noch mit der Situation die sich für dich daraus ergab.

Vielleicht erkennst du dich und dir ist eine solche Situation in der Vergangenheit passiert, vielleicht aber nicht.


Meine größten Veränderungen im Leben hatte eine Ursache, meistens sogar etwas, das mich emotional sehr gefordert hat und aktiv zum hinterfragen meines bisherigen Lebens gebracht hat. Es waren auch genau diese Momente, die es geschafft haben, dass ich überhaupt etwas in meinem Leben verändere.


Deshalb erhältst meinen Impuls zur Positionierung, den du so mit Sicherheit nicht an jeder Marketing Bude bekommst. Ich möchte dich dazu einladen, heute mal nach zu fühlen, weshalb du deine Branche und dein Thema gewählt hast.


Und ob es in deiner Vergangenheit etwas gab, dass dich persönlich so sehr bewegt, oder sogar verletzt hat. Etwas dass dir schwer gefallen ist. Oder eine Situation lastete schwer auf deinem Leben und du hast genau aus dem Grund nach einer Lösung gesucht. Vielleicht bist du genau deshalb Coach geworden?


Ich möchte das du weißt, dass eine Positionierung sich entwickeln darf. Sie darf irgendwo anfangen und jederzeit verändert werden. Was aber ganz wichtig ist.


Es gibt kein politisches Amt für Positionierung, dass dir ein Zertifikat verleiht und dir sagt: So, jetzt ist deine Positionierung spitz genug, du darfst mit der Selbständigkeit starten.


Also fühl dich motivier los zu gehen und einfach zu machen. Auch wenn deine Positionierung sich noch nicht 100% anfühlt. Ich möchte dich mit diesem Artikel nicht einschüchtern, sondern ganz im Gegenteil. Ich möchte dich motivieren einfach loszugehen.


Deine Positionierung darf wachsen. Damit du eine Idee hast, wie du eine Positionierung aus dem Herzen kreierst, erzähle ich dir eine Geschichte meiner Kundin. Damit du nicht mehr nur auf deinen Verstand hörst, sondern auch deine Gefühlswelt in deine Positionierung bringst:



MEINE KUNDIN IST ERNÄHRUNGS -BERATERIN UND IHR POSITIONIERUNGSSATZ LAUTETE:


ich helfe Frauen mit gesunder Ernährung sich selbst wieder wohl zu fühlen und auch der Familie gerecht zu werden.

Was genau könnte meine Kundin machen, verstehst du es sofort?

Ich hab es zugegeben nicht direkt verstanden und fragte sie wie sie dazu gekommen sei. Hier kannst du dir meine Kundenstimmen ansehen.


Dabei erzählte sie mir von ihrer Schwester. Die mit einer sehr starken Lebensmittelunverträglichkeit auf die Welt gekommen ist. Dadurch bekam meine Kundin täglich mit, wie eingeschränkt ihre Schwester im alltäglichen Umgang mit Essen war. Sie bekam mit, welchen Aufwand es für die Mutter bedeutete. Alle Mahlzeiten wurden so zubereitet, dass sie allen Intoleranzen gerecht wurden. Somit war meine Kundin selber Leid tragend, obwohl sie nicht betroffen war.


Auch für den Rest der Familie bedeutete das starken Verzicht. Diese Einschränkungen im Leben meiner Kundin bewegten sie so sehr, dass sie sich dazu berufen fühlte zu helfen. Die Situationen in der Vergangenheit, Hinterliesen ihre Spuren. Meine Kundin erzählte mir auch davon, welche Sehnsucht sie nach Süßem hatte. Doch sie durfte ebenfalls nichts essen, was ihre Schwester nicht vertrug. Aus Solidarität, wie die Mutter gern sagte.


Kannst du dir vorstellen welche großen Gefühle das in meiner Kunden herbeigerufen haben muss? Welchen Schmerz sie ins Ihrer Kindheit ertragen hat, auch oder gerade weil sie nicht mal betroffen war.

Nach dieser Geschichte wollte ich wissen, wie genau sie vorgeht und wie ich mir so eine Ernährungsberatung vorstellen könnte.


Sie Antwortete.


"In erster Linie zeige ich den Betroffenen mit Unverträglichkeiten wie sie wieder spaß am essen bekommen, den sie oft verloren haben wegen der ganzen Intoleranzen und den oftmals schmerzhaften Konsequenzen, wenn sie doch mal etwas verbotenes aßen. Häufig wissen sie auch gar nicht genau, was oder welches Nährungsmittel sie nicht vertragen, da die Eltern oft aus Sorge viel zu viel aussortiert haben.

Jetzt helfe ich Betroffenen durch eine genaue Analyse herauszufinden, wogegen sie wirklich Intoleranzen haben und zeige ihnen anschließend, was sie Leckeres mit den guten Lebensmittel zubereiten können.


Im zweiten Schritt bauen wir das weiter aus und erarbeiten, wie sie ihrer ganzen Familie leckeres Essen zaubern können, ohne dass Jemand - weder die Kinder noch der Ehemann, zurückstecken müssen. Alle sollen satt und happy sein- ohne Verzicht."


Sie ergänzte am Ende noch, dass sie schließlich wisse wie unfassbar "sehnsüchtig es sich anfühlt Gelüste zu haben, die nicht gestillt werden.




HÄTTEST DU BEI DEM SATZ EINGANGS EINE SO EMOTIONALE GESCHICHTE ERWARTET?


Ich tat es damals nicht.


Heute ist ihr Positionierunngssatz emotional Anschlußfähig. Wenn Interessenten das Lesen, dann verstehen sie nicht nur was meine Kundin macht. Sie fühlen es.


Genau deshalb hab ich dir hier davon erzählt, ich möchte dass du den Unterschied spürst, wenn eine Positionierung nicht mehr nur mit dem Verstand formuliert wird, sondern aus dem Herzen heraus mit all den Gefühlen die im Bezug auf das Thema existieren.


Dann verstehen wir eine Positionierung nicht nur, wir fühlen sie und wissen schlagartig, dass diese uns helfen kann.

Ganz wichtig in dem Zusammenhang ist auch, deine Anti Positionierung, also mit wem willst du auf gar keinem Fall zusammen arbeiten. Hier solltest du nun für dich überlegen, welche Bereiche du auf gar keinen Fall bearbeiten möchtest.


In meinem persönlichem Fall ist das Kaltakquise, oder toxische Marketing Strategien. Ich werde niemals mit Kunden Marketing Kampagnen aufsetzen, von denen ich weiß, dass das in Aussicht gestellte Ergebnis niemals erreicht werden kann. Verkauft ist sowas ja meinst schnell, doch wenn die Kunden dann enttäuscht sind weil sie einfach etwas ganz anderes erwartet haben, dann kann ich das mit meinen Werten einfach nicht vereinen.

Gern helf ich dir deine ersten 1000€ Online zu verdienen, darin gehen wir auch deine emotionale Positionierung an. Hier kommst du zu "Jumpstart ins Online Business"



HIER DIE VERSPROCHENEN 3 TIPPS FÜR DICH


1) Worte wie Selbstliebe & emotionale Blockaden lösen, in deine Kraft kommen sind Begriffe die dein Verstand in einem Marketing Pitch packt. Das würde ein Kunde niemals sagen oder denke . Du willst die Sprache deiner Kunden sprechen, also kreiere Positionierungen die dein Kunde versteht und finde die Gefühle und Schmerzen die er mit dem Thema verbindet bei dem du helfen willst.

2) Dranbleiben! Erlaube dir dich zu entwickeln und zu wachsen, erlaube dir dass deine Positionierung von Anfang an nicht perfekt ist. Alles wächst das Leben wächst, die Bäume wachsen, die Menschen wachsen und ich glaube sogar das Universum dehnt sich aus. Alles ist in Bewegung, erlaube dir eine Positionierung zu haben die mit wächst. Überprüf dich einfach immer abwechselnd, zieh deinen Verstand hinzu. Fragt dich, passt das Thema, ist es verständlich, ist es in Marketing Sprech verpackt und dann fühl hinein. Fühle ob du die Wünsche und die Schmerzen so ansprichst dass ein Kunde sie verstehen kann.

3) Wenn es am Anfang doch nicht funktioniert wie du es dir wünschst, dann weißt du vermutlich gar nicht woran das liegt. Aus meiner Erfahrung mit über 150 Menschen zu dem Thema gesprochen zu haben kann ich dir sagen, wenn es am Anfang noch nicht so klappt wie es soll, dann bist du einfach noch nicht da wo du hin gehörst. Du denkst vielleicht noch zu klein, du traust dich vermutlich viel zu wenig, vielleicht hast du auch Angst dich zu zeigen. Die Gründe dafür können unterschiedlich sein mein Tipp ist erlaub dir groß zu denken. Erlaubt dir dich zu entwickeln. Erlaub dir Fehler zu machen. Fehler sind da um gemacht zu werden, niemand baut ein Business auf ohne Fehler. Wenn du magst, helf ich dir sogar dabei.



Du möchtest Tipps rund um Online Business oder die Ankündigung von neuen Artikeln direkt in dein Postfach? Dann trag dich gern in meinen Newsletter ein.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page