top of page

Verkaufsseite erstellen, die verkauft

Aktualisiert: 8. Feb.



Verkaufsseiten die Verkaufen



Was ist eine Verkaufsseite?

Bei einer Verkaufsseite handelt es sich um eine Unterseite deiner Webseite oder einer externen Seite wie zB von einem Landing Page Builder.


Die Verkaufsseite ist das exklusive Schaufenster, mit verkaufspsychologischem Aufbau. Das Ziel der Verkaufsseite ist dein Produkt in Szene zu setzen und zu Verkaufen.


Ist eine Landing Page immer eine Verkaufsseite?

Verkaufsseiten oder auch Salespages sollen vor allem eins: Verkaufen.


Eine Landing Page ist erstmal nur eine Seite, auf der Besucher im Internet landen. Nachdem sie zB auf eine Werbeanzeige oder einen Link in einem Newsletter oder Blogartikel geklickt haben. Dann landen sie auf einer Landingpage.


Stehen da nun lediglich Informationen darauf, ohne ein Produkt zu bewerben, dann ist das nur eine Lande bzw. Landing Page und hat erstmal nichts mit einer Salespage zu tun.


Doch vor allem nach dem Klicken auf Werbeanzeigen landet man tendentiell auf Seiten, die auch Produkte Verkaufen. In diesem Fall ist die Landing Page auch eine Verkaufsseite oder auch Salespage.


Du merkst, Landing Pages müssen keine Verkaufsseiten sein. Doch Verkaufsseiten sind immer auch Landing Pages. Eine gute Verkaufsseite zeichnet sich also durch einen besonderen verkaufspsychologischen Aufbau aus, den wir uns doch im Detail ansehen.


Verkaufsseite erstellen: darauf kommt es an

Im Grunde benötigen wir 3 Zutaten für eine gut konvertierende, aka gut verkaufende, Verkaufsseite.


  1. Ein Produkt, dass ein konkretes Problem löst.

  2. Einen strategischen Salespage Aufbau, samt Struktur.

  3. Verkaufstexte, Bilder und Kundenstimmen, die in deinem Leser Begehren nach deinem Produkt wecken.


Um die Punkte 1 und 3 soll es in diesem Artikel nicht gehen. Wir widmen uns dem strategischen Aufbau deiner Verkaufsseite.


Du kannst dir dir das so vorstellen, als würden wir uns das Ganze aus der Meta Perspektive einmal genaure ansehen.



Verkaufsseiten die Verkaufen

Verkaufsseite erstellen: Strategischer Salespage Aufbau


Wir teilen die Verkaufsseite nun in 3 relativ gleich grosse Teile ein.


1) Emotion

2) Ratio

3) Verknappung und Dringlichkeit


Verkaufsseite erstellen Teil 1) Emotion.

Hier geht es darum, dass der Leser möglichst schnell spürt, dass du ihn und sein Problem verstehst.


Wir beschreiben das Problem dabei so, dass wir den Leser emotional ansprechen.

Also wir wollen, dass sich der Leser mit dem Problem oder der problematischen Situation verbindet, damit er sie spürt und das Gefühl bekommt, sie lösen zu wollen.


Am Besten eignen sich hier Formulierungen wie:


  • "Kennst du das..."

  • "Vielleicht warst du auch schon einmal in der Situation, dass..."

  • "Einige meiner Kunden haben mir berichtet, dass sie sich frustriert fühlen [Ist Situation] und endlich zu ihrem ersehnten Ziel [Wunsch Ergebnis] gelangen wollen."


Du konkretisierst das Problem und visualisierst den Schmerz mit ihren Situationen, in denen sich deine Leser gerade befinden. Wir wollen ja, dass sie selbst das Gefühl bekommen weg von ihrer problematischen Situation hin zum Ergebnis zu wollen.


Wir wollen in ihnen das Begehren nach dem Ergebnis wecken. Damit sie sich dein Produkt kaufen, das sie schließlich zum Ergebnis führt.


Vergiß nicht, in dem Zustand der euphorischen Emotionen, den Leser an der Stelle der Verkaufsseite zu Fragen, ob er sich für dein Produkt entscheiden will.


Ein perfekter Moment für einen Call to Action Button zB mit dem Titel "Ja, ich will kaufen".


Fazit erstes Drittel der Verkaufsseite [Salespage]:

Du Sprichst das Problem an, weckst in ihnen das Begehren nach dem Ergebnis und zeigst ihnen, dass sie das Ergebnis mit deinem Produkt erreichen.



Verkaufsseiten die Verkaufen

Verkaufsseite erstellen Bei 2) RATIO


Hier wollen wir vor allem jene ansprechen, die für ihre Kaufentscheidungen den rationalen Kritiker besänftigen müssen.


Das kann jetzt in verschiedenen Ausführungen passieren.

Du kannst hier Storytelling anwenden aber auch die Fakten in einer Gegenüberstellung darstellen.


Wenn du dich nun für das Storytelling entscheidest, dann kannst du dafür hypothetische Formulierungen verwenden.


Wie zB. "Stell dir mal vor, wenn du das [Ergebnis] erreichst, wie sich dein Leben verändern wird."


Dabei ist es nun wichtig, dass du in diese Story auch die Fakten einbaust, wie zB:


  • was genau sie lernen

  • wie sie das umsetzen

  • und welchen minimalen Aufwand sie dafür auch betreiben müssen.

Wichtig ist, dass sie genau verstehen, was sie erwarten wird.


Wenn du dich für die Gegenüberstellung entscheidest, dann kannst du Formulierungen nutzen wie:


Bye, Bye:

  • lästige Ist Situation 1

  • lästige Ist Situation 2


Say Hello zu:

  • Wunsch Situation 1

  • Wunsch Situation 2


Auch hier solltest du berücksichtigen, dass du genau beschreibst, was sie in dem Kurs erwartet.


Zusätzlich kann man den rationalen Kritiker immer mit Beweisen sehr glücklich machen. Hierfür Kannst du positive Kundenstimmen benutzen oder Garantien einbauen.


Es geht darum, dem Leser das Risiko für den Kauf so gering wie nur möglich zu machen.


Sobald der rationale Kritikre happy ist, solltest du nicht versäumen sie erneut zu Fragen ob sie kaufen wollen. Hier ist der perfekte Platz für den nächsten Call to Action.




Verkaufsseiten die Verkaufen

Verkaufsseite erstellen Teil 3) Dringlichkeit.


Wer ist dein Kunde?

Hier rufst du deinen Wunschkunden noch einmal ganz deutlich aus und sagst ganz klar für wen das Produkt geeignet ist.


Das gibt deinen Wunschkunden die Sicherheit, dass das Produkt wirklich für sie ist. Den Anderen gibst du damit die Chance deine Verkaufsseite wieder verlassen zu können.


Somit verkaufst du nur an Menschen, denen dein Produkt hilft. Was Reklamationen und Rückgaben reduziert. Dafür kannst du ganz direkt so vorgehen:


Dieses Produkt ist für dich geeignet, wenn…

Dieses Produkt ist nicht für dich geeignet, wenn…



Verknappung auf deiner Verkaufsseite

Jetzt wissen deine Wunschkunden ob das Produkt für sie ist. Nun wollen wir sie dazu bringen sich schneller zum Kauf zu entscheiden. Dafür benötigen wir Dringlichkeit bzw Verknappung auf unserer Verkaufsseite.


Was meine ich damit?


Stell dir vor, du stündest im Einkaufszentrum und im Schaufenster siehst du ein hübsches paar Schuhe. Du denkst dir noch, dass du zwar schon länger auf der Suche nach so einem Paar bist, aber sie ja nicht weglaufen. Denn du hast gerade keine Lust in den Laden zu gehen.


Als Du gerade an dem Schaufenster vorbei gehen willst, fällt dir ein kleiner Zettel ins Auge auf dem steht: Nur heute 40% Rabatt.


Hast du gemerkt, was das gerade mit dir gemacht hat? Überlegst du womöglich doch hinein zu gehen?


Nun, ich denke die Bereitschaft wird sehr wahrscheinlich gestiegen sein.


Deswegen widmen wir den dritten Teil der Verkaufsseite neben dem Wunschkunden auch der Dringlichkeit.


Doch Vorsicht, ich meine jetzt nicht diese Verkaufsseite mit den fake Countdown Zählern, die dir sagen du hast nur noch 30 Minuten, dann ist das Produkt weg.

Und wenn du nach 2 Tagen wieder auf die Verkaufsseite zurückkehrst, fängt der Countdown erneut bei 30 Minuten an. Das machst du bitte nicht.


Das kostet dich wertvolles Vertrauen. Wenn ich einmal auf so einer Verkaufsseite war, mit künstlichen Verknappung, dann fühl ich mich nicht ernst genommen und kaufe garantiert nichts von der Person. Egal wie gut die Verkaufsseite oder das Produkt waren.


Wir wollen auf deinen Verkaufsseiten authentische Verknappung erstellen. Wenn du schreibst, Produkt ist nur bis Datum X erhältlich, dann ist dein Produkt nach dem Datum X auch wirklich nicht mehr erhältlich. Das ist ein Punkt, an den du dich hältst.



passives einkommen


TIPP 1: um die letzten Unsicherheiten zu nehmen, erstell ein FAQs

FAQ`s sind perfekt um Fragen zum Produkt, der Zahlweise oder sonstigen, aufkommenden Themen zu beantworten. Und somit die letzten Zweifel aus dem Weg zu räumen.

Ausserdem hast du die Möglichkeit mehr Keywords auf deiner Verkaufsseite unterzubringen.


Zum Schluss platzierst du erneut einen Kaufen Button. Ergänzend mit einer selbstbewussten Nutzen Formulierung wie zB: Bist du bereit [Problem] ein für alle Mal loszuwerden?


Wenn du dich an den Aufbau hältst, dann wird sich deine Conversion Rate erhöhen.


Recap:

Deine Verkaufsseite hat nur ein Ziel: VERKAUFEN. 


TIPP 2: Verkaufsseite DSGVO konform einrichten

Du solltest bei deinen Verkaufsseiten auf eine Navigation, sowie Header und Footer verzichten.


Ebenso wie auf externen Links. Du willst nicht, dass sich Besucher aus Versehen über einen Link zB auf deinen Blog klicken und deine Verkaufsseite verlassen.


Also platziere nichts was den Besucher ablenken könnte.


Es gilt auf Verkaufsseiten Hopp oder Topp. Kauf oder geh. Aber nicht aus versehen.


Einzige wichtige Ausnahme, am Ende verlinkst du auf ein Impressum und den Datenschutz. Damit die Verkaufsseite DSGVO konform ist.


TIPP 3: Verkaufsseiten Beispiele

Damit du deine Sales Page noch schneller erstellen kannst, schau dir doch einfach ein paar andere an. Von Menschen bei denen du weißt, dass sie mit ihren Verkaufsseiten auch wirklich Verkaufen.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page